Digitale Barrierefreiheit - Rechtliche Grundlagen

Richtlinien und Verordnungen

Im Zusammenhang mit digitaler Barrierefreiheit werden viele Richtlinien und Verordnungen genannt.

Nachfolgend eine kurze Erläuterung der wichtigsten Begriffe:

BITV 2.0

EU-Richtlinie (EU) 2016/2102

WCAG 2.1

Die internationalen Richtlinien für Barrierefreiheit WCAG (Web Content Accessibility Guidelines) werden durch das W3C (World Wide Web Consortium) geregelt. Im Juni 2018 wurden die WCAG 2.1 als W3C Recommendation (Web Standard) veröffentlicht. Die einzelnen Prüfschritte besitzen drei verschiedene Prioritäten (A, AA, AAA).

Beratungstermin zum Thema "Digitale Barrierefreiheit"

Direkt per E-Mail: info@digital-barrierefrei.de

oder über das nachfolgende

Online-Formular (* Pflichtfelder)